Besucherzaehler
a_Banner_4

 In den Jahren 1804 bis 1806 erforschten Meriwether Lewis und William Clark als Leiter des “Corps of Discovery”  den amerikanischen Westen jenseits des Missisippi. Dieses bis dahin unbekannte, von Weißen nie zuvor betretene Land, hatte Präsident Thomas Jefferson kurz zuvor im sog “Louisiana Purchase” von Napoleon Bonaparte erworben.

1999 fuhr ich mit meiner Frau Maria fast ein Jahr lang im Motorhome quer durch Amerika. Auf unserer Reise (Naturpark Amerika) von Florida nach Alaska trafen wir im Nordwesten Amerikas  immer wieder auf Spuren und Hinweise der damaligen Entdecker und es entstand bei mir  die Absicht, mich intensiver mit dieser in wissenschaftlicher, geologischer, botanischer und ökonomischer  Hinsicht bemerkenswerten Expeditionsreise zu beschäftigen.
Das 200-jährige Jubiläum der Expedition (Bicentennial) nahm ich darüber hinaus zum Anlaß, einige besonders markante  Etappen persönlich zu bereisen.   Mit einem Geländefahrzeug  fuhr ich u.a. über den Lemhipass und die Continentale Wasserscheide (continental divide), ebenso wie an die großen Wasserfälle des Missouri in der Nähe der heutigen Stadt Great Falls und zum Lolopass in den Bitterroot Mountains. 

 


Biografie:
geboren 1937
1957 Abitur
danach 1 Jahr Wehrpflicht
1958-64 Medizinstudium in Kiel und München
danach als Arzt tätig
1965 Promotion
1970 Facharzt
1972 Habilitation
seit 1998 Ruhestand


 

 

portrat6 Kopie